transparent
 

Die Gründerin

Gebet und Arbeit verbinden
Amalia, die spätere Schwester Franziska Streitel, wurde am 24. November 1844 in Mellrichstadt am Fuße der Rhön nahe der Thüringischen Grenze als erstes Kind ihrer Eltern geboren. Sie wuchs mit drei Geschwistern in einer gut bürgerlichen Familie auf – ihr Vater war Richter – in der der katholische Glaube überzeugend gelebt wurde. Eine weitere Ausprägung ihrer religiösen Veranlagung erhielt Amalia durch Ordensfrauen, die an der Schule ihres Heimatortes unterrichteten.

Während ihrer Ausbildung zur Lehrerin bei den Franziskanerinnen von Maria Stern in Augsburg wurde sie sich ihrer Berufung zum Ordensleben bewusst. So trat sie im Alter von 21 Jahren in diese Ordensgemeinschaft ein, um nach dem Vorbild und im Geist des heiligen Franziskus von Assisi ein Ordensleben zu leben und in den verschiedenen Diensten und Aufgaben tätig zu sein. Nach Jahren des Suchens und Ringens im Gebet wurde sie sich jedoch klar, dass sie berufen sei, eine Ordensgemeinschaft zu gründen, in der die Schwestern das „tätige Leben mit dem Beschaulichen“ zu verbinden suchen. So kam es 1883 in Rom zur Gründung unserer Gemeinschaft, der „Schwestern von der Schmerzhaften Mutter“.

 

Home     Impressum     Rechtliches         © 2013/2014 Kloster Abenberg